When you browse on this site, cookies collect data to enhance your experience and personalize the content and advertising you see.
Visit our Privacy Policy to learn more. By continuing to use the site, you agree to this use of cookies and data.

Gesundheit im Dezember

 Der Dezember bringt jede Menge Stress für den Organismus mit sich: Trockene Heizungsluft belastet die Atmungsorgane und trocknet den Körper aus.  

Gesundheit im Dezember

Die großen Temperaturunterschiede zwischen drinnen und draußen fordern von den Abwehrkräften ständig Höchstleistungen. Viren und Bakterien haben leichtes Spiel, wenn das Immunsystem einmal versagt. Dazu kommen das depressiv stimmende Dämmerlicht an den kürzesten Tagen des Jahres, der Feiertagsstress und der schwindende Vitaminmangel in unserer Nahrung. Durch all diese Belastungen bekommen viele Menschen Kopfschmerzen. 43 Prozent der Beschwerden entfallen im Dezember auf dieses Leiden. Die hauptsächlichen Beschwerden im Dezember:
Was die Statistik sagt

  • Kopfschmerzen
    43 Prozent sind betroffen

    Herz-Kreislauf-Probleme
    41 Prozent sind betroffen

    Magen- Darmerkrankungen
    39 Prozent sind betroffen

    Erkältungen
    37 Prozent der Bevölkerung sind betroffen

    Venenleiden
    35 Prozent der Bevölkerung sind betroffen 
  • Wohlfühlinseln für zu Hause:

Wenn das Bad zum Kurort wird

Entspannungstage, Wohlfühlwochenenden oder ganze Pflege- und Wellnesswochen für zu Hause: das liegt voll im Trend. Ausgiebige Wannenbäder mit Aromaöl-Zusätzen, Partner- oder Eigenmassagen, leichte Hantelübungen im Badezimmer, ein Heimtrainer oder sogar ein Laufband verwandeln das Reinigungszentrum des Hauses in eine Wohlfühloase. 

Dadurch kann jeder die Energie tanken und die Fitness, die ihm über die sonnenscheinarmen Wintermonate hinweghilft. Dazu gehören auch „Lichteffekte". Zum Beispiel Kerzenbeleuchtung für Meditation und innere Einkehr - oder helle Strahler zum Wecken der Lebensgeister. Und Musik je nach Geschmack. Beleuchtung und die richtige Melodienauswahl können das Badezimmer zum Ort der Sammlung und Entspannung machen oder zum Fitnessraum, der zu neuer Aktivität anspornt und befähigt.

Die Pflege der Haut sollte im Winter ganz groß geschrieben werden. Also wohltuende und durchblutungsfördernde Pflegeöle gehören ganz besonders während der kalten Jahreszeit in den häuslichen „Kurort" Badezimmer. Auf ausgiebige Spaziergänge sollte man trotz aller Wohlfühlstimmung in den eigenen vier Wänden natürlich auch nicht verzichten, sobald die Witterung es zulässt.

Lesen Sie auch